Wo auf Sardinien? Entdecken Sie Castelsardo und Alghero

Die Orte, die Sie sich bei einem Besuch der Insel nicht entgehen lassen sollten


Photo Credits: antonellofranzil


Sie bieten ein fast perfektes Gleichgewicht zwischen traumhaft schönen Stränden und einem großen Unterhaltungsangebot, weshalb Alghero und Castelsardo in die Top-10-Liste der "10 schönsten Orte auf Sardinien" aufgenommen wurden. 

Es handelt sich hierbei um zwei kleine Städtchen am Meer in Nordsardinien, beide zählen zur Provinz Sassari. Beides waren einst Fischerdörfer und beides sind heute Orte mit Kultur, vielen Cafés und typischen Restaurants, aber auch mit archäologischen Ausgrabungsstätten und Naturschutzgebieten, weshalb sie bei Geschichts- und Naturbegeisterten so beliebt sind.
Castelsardo und Alghero sind zwei Orte, die für einen Sommerurlaub absolut empfehlenswert sind, sie haben aber auch außerhalb der Hochsaison viel zu bieten. Sie weisen alle Vorzüge der sardischen Küsten auf, ohne den Prunk der Costa Smeralda und ohne auf einen romantischen, intimen Urlaub auf der Insel verzichten zu müssen.


 

Castelsardo liegt auf einer Landzunge im Golf von Asinara und wurde zu einem der schönsten Orte Italiens gekürt . Die Landschaft um Castelsardo herum zeichnet sich durch eine dichte, herrlich duftende mediterrane Macchia aus, während sich an der Küste felsige Abschnitte, kleine Buchten und lange Sandstrände abwechseln, wie die von Baia Ostina sowie die Strände von Badesi und Isola Rossa. Castelsardo ist zudem leicht zu erreichen vom Flughafen Alghero (ca. 70 km entfernt) und vom Hafen von Porto Torres (30 km entfernt) aus.
 

Der Ort entstand am Fuße der Burg der Herrscherfamilie Doria aus dem 12. Jahrhundert. Castelsardo zählt heute etwa 5000 Einwohner und ist berühmt für die bunten Fassaden der Häuser und die wunderschönen Gassen. Sie werden hier viele typische Geschäfte entlang der gepflasterten Straßen finden, aber auch hervorragende Restaurants mit streng traditionellem Menü. Es gibt viele Wege, um das Gebiet um Castelsardo herum mit all seinen Nationalparks, Burgen, Museen und archäologischen Ausgrabungsstätten näher zu erkunden; es findet sich hier sogar ein imposanter Fels, der vom Wind geformt wurde und einem Elefanten ähnelt, dem Emblem dieser Stadt.

Hier eine kurze Liste der Sehenswürdigkeiten, die Sie sich in Castelsardo nicht entgehen lassen sollten:
Burg der Doria 
Das Museum für mediterrane Flechtkunst  und das Museum für sakrale Kunst (Museo Diocesano di Arte Sacra)
Auf der Straße, die Castelsardo mit Valledoria verbindet, stößt man auf ein faszinierendes Beispiel eines Domus de Janas, aber auch auf den Elefantenfelsen und die Nurage Paddaggiu.

Wenn Sie auf der Suche nach einem kleinen charmanten Resort in Castelsardo sind, empfiehlt Ihnen CharmingSardinia das Hotel Bajaloglia.
 

Alghero wird auch als kleines sardisches Barcelona, kurz Barceloneta, bezeichnet und heißt Sie mit seinen wunderschönen Farben, die so typisch für einen Küstenort sind, aber auch mit seinem Reiz und seiner antiken Eleganz willkommen und natürlich mit einem wunderschönen Blick auf das Meer von jeder Ecke der Stadt aus.

Dieser wohlgemeinte Spitzname „Barceloneta“ geht auf die katalanisch-aragonische Vergangenheit dieses Küstenabschnitts zurück, die auch in der Küche, der Architektur und den Traditionen von Alghero ihre Spuren hinterlassen hat, vor allem aber die hiesige Sprache beeinflusst hat. In Alghero spricht man nämlich heute noch eine ganz besondere Form des Katalanischen, die in Italien als Minderheitensprache gilt.

Alghero hat eine ruhige, entspannte und dennoch recht lebhafte Atmosphäre zu bieten. Im Michelin-Führer werden einige kleine Restaurants im Zentrum erwähnt und sowohl Freunde des guten Essens als auch Baderatten müssen sich um die Unterhaltung keine Sorgen machen.

Ein Spaziergang durch den schönen Ortskern oder entlang der romantischen Promenade entlang des Meers ist ein guter Weg, um sich auf den langsamen Rhythmus der Stadt einzustellen. Zu den ganz besonderen Sehenswürdigkeiten von Alghero und der näheren Umgebung dieser Stadt zählen die Neptunsgrotte, der Klettersteig Via Ferrata del Cabirol, die Nekropolis von Anghelu Ruju und vor allem die herrlichen Strände von Alghero: lange Sandstrände, die von kristallklarem Wasser umspült werden.

Der Strand und die einzige Badeanstalt ist die von San Giovanni, ideal, wenn Sie im historischen Stadtzentrum übernachten wollen und alles ganz in der Nähe haben wollen. Wenn Sie ein Auto oder einen Motorroller zu Verfügung haben, dann sollten Sie sich die folgenden, etwas außerhalb der Stadt Alghero gelegenen Strände nicht entgehen lassen:

Maria Pia (2 km von Alghero entfernt)
Le Bombarde (10 km von Alghero entfernt)
Mugoni (15 km von Alghero entfernt)
Stintino (40 km von Alghero entfernt)

Wenn Sie ein 4-Sterne-Hotel am Meer suchen, empfiehlt Ihnen CharmingSardinia das Hotel El Faro!

 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >
Entdecken Sie die Angebote >

INSTAGRAM

...

FACEBOOK

...

TWITTER

...
FOLLOW   @Charming_Italy

METEO

...
Hotelsuche
Hotelsuche