Soha Sardinia: Sardische Schmuckstücke zwischen Tradition und Gegenwart

Soha

 

Ein nuraghischer Priester, mit dem Gesicht versteckt hinter einer weißer Maske, die im Kontrast zu der roten Weste noch weißer scheint, beläuft sich seit Jahrhunderten im Zentrum Sardiniens, mit seinen Lederschuhen, die seine Schritte wie einen rhythmische Tanz skandieren. Das Lasso, das er mit sich trägt, benutzt er um Frauen, Männer und Autoritäten aufzuwickeln: der Griff der Soha (der Name des Seiles des Issohadore, typische Karnevalsmaske Sardiniens) ist eine Versöhnungsnachricht von Fruchtbarkeit und Glück.

 

Soha

 

Seit einigen Jahren lässt sich Soha von der traditionellen sardischen Vorstellungswelt inspirieren und gibt den Name zu der Markenexzellenz der sardischen Goldschmiedekunstwelt. In jedes Schmuckstück der Marke geben die jungen Künstlers einer der weltweit berühmtesten Design Fachhochschulen, der London St Martins College of Arts and Fashion, der sardischen handgemachten Filigran einen neuen Ausdruck, in einer Integration zwischen die alten Handkunst und den modernen heutigen Design.

 

Soha

 

Die internationalen Richtlinien des Projekts verstärken die symbolischen und evokativen Beziehungen mit der Insel, Mutterland und Hüterin der Identität von Soha: ein starker erkennbarer Faden, der „die einheimischen Dingen“ zusammen einbindet, egal wie in den siebzieger Jahren Maria Lai, eine wichtige sardische Künstlerin machte, als sie alle Häuser ihres Dorfes, als Zeichen für Gemeinsamkeit und Beständigkeit, zusammenband.
Handwerkliche Meisterschaft und gegenwärtiger Design sind die Voraussetzungen der Soha-Philosophie, deren Ergebnisse, nach einer sehr langwierige Präzisionsarbeit, seltene und wertwolle handgemachte Schmuckstücke sind.
 

 

Soha

 

Dank der Arbeit der Designer und Handkünstler von Soha wird die alte sardische Filigrankunst mit Phantasie aber natürlich auch mit Respekt und Aufmerksamkeit  neu interpretiert und die endliche Erzeugnisse sind Ringe, Armbänder, Ohrringe, Halsketten und noch viele Juwelen.
Hinter der Soha-Philosophie befindet sich die Idee und die Erfahrung im internationalen Modenbereich von Giovanni Pisu, ein Sarde aus der Ogliastra Region  und André Baradat, ein Franzoser deren Wohnsitz die Stadt Cagliari ist. Nachdem für eine lange Zeit im Ausland gelebt zu haben ist Soha ihren Tribut zur Sardinien.
 

 

Soha

 

Die Concept stores Soha:

Der erste Concept Store befindet sich in der Hauptstadt Cagliari, in Vico II Sulis 18 und ist ganzjährig geöffnet. Der zweite befindet sich auf der Promenade du Port in Porto Cervo (via del Porto Vecchio 1) und öffnet jedes Jahr von 1. April bis 15. Oktober.

 

[ Photocredit: Lee da Lux Photodigital ] 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >
Entdecken Sie die Angebote >

INSTAGRAM

...

FACEBOOK

...

TWITTER

...
FOLLOW   @Charming_Italy

METEO

...
Sie sind hier >
Soha Sardinia: Sardische Schmuckstücke zwischen Tradition und Gegenwart
Hotelsuche
Hotelsuche