Oristano Sehenswürdigkeiten

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >


Tharros
Antike Stadt der Halbinsel Sinis, gegründet in der Zeit zw. dem 11. und dem 8.Jhrt v.Chr., wurde sie erst punische, dann römische Stadt. Die heutigen Ruinen zeigen hauptsächlich den römischen Teil und sind ein wahres Museum unter freiem Himmel: Es sind wohl die bedeutendsten Ausgrabungen Sardiniens.



Nuraghe Losa
Der Nuraghe Losa ist einer der besterhaltendsten Nuraghenkomplexe der Insel. In der Gemeinde Abbasanta steht er auf einer Hochebene aus Basaltstein.



Antiquarium Arborense Museum
Es ist dies bestimmt das wichtigste Museum der Stadt Oristano, wenn nicht eines der wichtigsten Sardiniens. Es bewahrt Fundstücke grosser historischer Bedeutung auf, zu denen diverse Zeugnisse der Stadt Tharros und der Nuraghen dieser Zone gehören.

Mal di Ventre Insel
Sein Name stammt aus der falschen Uebersetzung des sardischen Malu ventu, das nicht mal die ventre (Bauchweh), sondern cattivo vento (böser Wind) bedeutet, da auf dieser Insel der Wind besonders stark bläst. Die Insel Mal di Ventre gehört zum Meeresschutzgebiet Sinis und ist beliebtes Ziel von Meeresforschern und -liebhabern, aufgrund seiner speziellen Geomorfologie, Fauna und Flora.



Bosa
Bewacht von prächtigen Exemplare der Geier, kreisen über der Stadt, als ob in seinem Hoheitsgebiet zu schützen, ist Bosa der einzige Ort in Italien, wo die eleganten Greifvögel beschlossen, eine Brutkolonie aufzubauen haben. Bosa hat den Charme des Flusses Staedte und die Ruhe einer kleinen Stadt, nur wenige Gehminuten von dem Meer. Die imposante Burg von Malaspina dominiert die Stadt, umschließt in seinen Mauern faszinierende Geschichten von Adelsfamilien, die Kämpfe der Guelph und die Sardische Giudicati. Entdecken sie unsere Sektion und finden Sie die beste Hotels in Bosa.

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >