Strände Sardinien

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >

Ziele:
Nordwest (Sassari)Nord - Ost (Olbia Tempio und Nuoro)
Zentrum - West (Oristano)Zentrum - Osten (Ogliastra)
Süden (Cagliari)


Weite Strecken weicher, weißer Sandstrände, schroffe Klippen, spektakuläre Dünen, funkelnde Steine und Reiskörner: die Vielfalt der sardischen Strände ist so groß, dass hier jeder auf seine Kosten kommt und niemand enttäuscht wird.

Das kristallklare Meer, welches die Ufer der Insel umgibt, bietet eine Einladung in dieses kostbare Gut, das die Natur Sardiniens so großzügig gibt, einzutauchen. Sardinien bietet so viele und so unterschiedliche Strände, dass man einfach die Qual der Wahl hat.

Deswegen haben wir beschlossen auf dieser Seite die allerschönsten Strände Sardiniens aufzuführen; diejenigen, die es wert sind ihretwegen während der Reise stehen zu bleiben.
Diese bequeme Infografik fasst die allerschönsten Strände Sardiniens zusammen; gerne können Sie diese aber auch mit Freunden teilen und sie zu Ihrem Sardinien Urlaub mitnehmen!

 


[ZUM VERGRÖβERN AUF DAS BILD KLICKEN]
 

Best beaches in Sardinia Infographic

Nach geografischem Gebiet geordnet, finden Sie hier eine Liste der Strände Sardiniens mit jeweiligen Details

 

Strände im Nordosten Sardiniens 

Mehr über die Strände der Provinz Sassari:

La Pelosa (Stintino)

Le Bombarde (Alghero)

Rena Majori della Nurra (Sassari)

Strand Mugoni (Alghero)


Empfohlene Hotels, um diese Strände zu besuchen: Bienestar Maison De Charme, Corte Rosada, Hotel El Faro
 

 

Mehr über die Strände der Provinz Olbia-Tempio:

 

Spiaggia Rosa (Rosa Strand, La Maddalena-Archipel)

Der Name dieses Strandes im Süden der wilden „Insel auf der Insel“ gelegenen Isola di Budelli geht auf die rosa Farbe zurück, die diesen Strand auszeichnet und mit den mikroskopisch großen Korallen- und Muschelfragmenten verbunden ist. Das Wasser hat die typische smaragdgrüne Farbe. Der Strand ist nur vom Meer aus zu erreichen und darf nur mit zugelassenen Führern des Parks besucht werden.

Spiaggia del Principe (Arzachena)

Der Lieblingsstrand des Prinzen Aga Khan, der die Costa Smeralda so berühmt machte. Der Strand selbst scheint ein Bogen aus feinem Sand zu sein, der von einem rosafarbenen Rahmen und einem großen Felsen begrenzt wird, der den Strand in zwei Teile teilt. Sie erreichen ihn in 10 Minuten zu Fuß.

Cala Brandinchi (San Teodoro)

Auch bekannt als das Tahiti Sardiniens aufgrund des exotischen Aussehens. Dieser Strand liegt am Capo Coda Cavallo. Er zeichnet sich durch einen feinen, weißen Sand und seichtes türkisfarbenes Wasser aus. Der Strand bildet Dünen, auf denen mediterrane Kiefern, Wacholdersträucher und wilde Lilien wachsen.

Cala Corsara (Spargi – La Maddalena)

Capo Testa (Santa Teresa di Gallura)


Entdecken Sie die besten Hotels in Costa Smeranda, um diese Strände zu besuchen!

 

Strände in Zentral-Sardinien

Mehr über die Strände in der Provinz Oristano:

 

Is Arutas (Cabras)

Es wird auch als „Reisstrand“ (Spiaggia del Riso) bezeichnet aufgrund des Aussehens der Sandkörner, die aus vielen kleinen Quarzkörnern bestehen. Die Sonne sorgt für rosafarbene und hellgrüne Funken. Ideal zum ungestörten Sonnenbaden und vor allem bei Surfern beliebt.

S'Archittu (Cuglieri)

Dieser Ort ist in vielen italienischen Filmen zu sehen und bildete die Kulisse der Turmspringer bei der Weltmeisterschaft 2001. Der Name dieses Ortes geht auf den großen spektakulären Felsbogen zurück, der die Bucht beherrscht und mehr als 15 Meter hoch ist. Während der Sommermonate ist er bei Sonnenuntergang beleuchtet, was für eine magische und romantische Atmosphäre sorgt.

Putzu Idu (San Vero Milis)

Strand San Giovanni di Sinis (Cabras)

Mari Ermì (Cabras)


Empfohlene Hotels, um diese Strände zu besuchen: Is Arenas Resort, Hotel Lucrezia
 

 

Mehr über die Strände in der Provinz Ogliastra:

Cala Goloritzè (Baunei)

Ein sicherlich anstrengendes Abenteuer erwartet all diejenigen, die dieses Paradies erreichen wollen. Es wurde zum nationalen Monument ernannt und ist eines der Schmuckstücke des Mittelmeers mit den weißen Kieselsteinen und dem kristallklaren Wasser.

Spiaggia Torre di Barì (Barisardo)

Coccorocci (Cardedu)

Lido di Orrì (Tortolì)


Empfohlene Hotels, um diese Strände zu besuchen: Hotel Corte Bianca, Hotel La Bitta, Hotel Club Saraceno
 

 

Strände im Süden Sardiniens

Mehr über die Provinz Cagliari:

 

Cala Domestica (Buggerru)

Dieser Strand liegt in einem ehemaligen Bergwerksgebiet, wo auch heute noch Überreste der Gebäude zu sehen sind, die heute als industrielle Archäologie gelten. Der Sand ist mit Kieselsteinen und Felsen vermischt und das Meer weist zahlreiche Schattierungen auf und wird von dem spanischen Wachturm am Horizont beherrscht. Der Strand ist leicht mit dem Auto auf einer spektakulären Strecke zu erreichen.

Porto Pino (Sant’Anna Resi)

Er zeichnet sich durch transparentes Wasser aus und strahlt die typische ruhige Atmosphäre einer Wüste aus. Der Sand ist blütenweiß und in der näheren Umgebung sind einige der so seltenen Aleppo-Kiefern zu sehen. Der Strand grenzt an Lagunenseen an, in denen Rosaflamingos gesichtet werden können, wie an so vielen Stränden im Süden der Insel.

Su Giudeu (Chia - Domus de Maria)

Der Strand liegt am südlichsten Punkt Sardiniens und ist berühmt für die goldene Farbe und die großen natürlichen Dünen. Am Horizont sind zwei kleine Inselchen zu erkennen, die man auch zu Fuß erkunden kann. 

Punta Molentis (Villasimius)

Tuerredda  (Teulada)

Der Strand liegt am Capo Spartivento in einer V-förmigen Bucht. Er ist berühmt für den feinen weißen Sand und das transparente Wasser. Der Strand wird eingerahmt von den typischen niedrigen Sträuchern der mediterranen Macchia vor der kleinen Insel Tuerredda, die man mit wenigen Zügen erreichen kann. Im Sommer ist der Strand teilweise überfüllt.

Porto Giunco  (Villasimius)

Über einen großen Pinienwald erreicht man diesen Strand, der berühmt dafür ist, dass er an zwei unterschiedliche Gewässer angrenzt, an das blaue Wasser des Meeres und an den Lagunensee Notteri, wo die Rosaflamingos brüten.

Strand Scoglio di Peppino (Castiadas)

Teil der wunderschönen Costa Rei mit einem spektakulären flachen Felsen, der aus dem Wasser ragt wie eine riesige Schildkröte. Den perfekten Rahmen bilden die weißen Dünen und der Wacholderwald. Das Wasser ist flach und transparent.

 

Entdecken Sie die handverlesene Hotels, die wir für Sie ausgewählt haben: schmökern Sie in unserer Auswahl von Strandhotels!

 

Top 10 Strandhotels
Chia Laguna Resort (Chia)
Delphina Hotels & Resort (Nordsardinien)
Forte Village Resort (S. Margherita di Pula)
Falkensteiner Resort Capo Boi (Villasimius)
Villas Resort (Costa Rei)
Grand Hotel Ma&Ma (La Maddalena)
Pullman Timi Ama (Villasimius)
Stella Maris (Villasimius)
Hotel Pitrizza (Porto Cervo)
Ea Bianca Luxury Resort (Baja Sardinia)

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >